Hafenprivatisierungen

Häfen zählen zu den wichtigen Infrastruktureinrichtungen der globalen Wirtschaft. Sie bedürfen der staatlichen Aufsicht und Regulierung. Hafeninfrastrukturen herzustellen ist aufwendig und somit teuer. Ihr Betrieb erfordert viel Know-How. Viele Staaten entscheiden sich auch deshalb für eine (Teil-) Privatisierung ihrer Häfen.

Bei der Privatisierung beraten wir Regierungen und andere hoheitliche Gesellschafter sowie Investoren und Banken. Bereits in einer frühen Phase helfen wir dabei, die Chancen und Risiken aus rechtlicher Sicht so aufzubereiten, dass kompetent entschieden werden kann, ob eine Privatisierung sinnvoll ist. Wir strukturieren gemeinsam mit den technischen und wirtschaftlichen Beratern das Privatisierungsverfahren. Dadurch wird gewährleistet, dass ein Höchstmaß an Verfahrens- und damit Investitionssicherheit für den hoheitlichen Gesellschafter und für die Bieter erreicht wird. Hier helfen unsere Erfahrungen aus vorangegangenen Privatisierungsprozessen, bei denen wir alle an einem Privatisierungsverfahren beteiligten Seiten beraten und kennengelernt haben.

Im Vorfeld einer Privatisierung sind häufig die regulatorischen Rahmenbedingungen anzupassen. Hierfür ist die Kenntnis der international gebräuchlichen Regulierungsmodelle für große Hafeninfrastrukturen unerlässlich. Wir unterstützen unsere Mandanten dabei, ein wirtschaftlich vernünftiges, marktgängiges und rechtssicheres Regulierungsmodell zu entwickeln. Gleichzeitig kennen wir die Bedürfnisse internationaler Investoren und können helfen, die Attraktivität einer Hafenprivatisierung und damit den Wettbewerb und die Erlösaussichten zu steigern.

Unser Team hat unter anderem beraten:

  • den griechischen Staatsfond im Zusammenhang mit der Privatisierung der Häfen von Piräus und Thessaloniki;
  • das georgische Wirtschaftsministerium im Zusammenhang mit dem Vergabeverfahren und dem Investitionsvertrag für den Tiefseehafen Anaklia;
  • die Freie und Hansestadt Hamburg bei der Entwicklung des regulatorischen Rahmens für den Hamburger Hafen;
  • einen Bieter im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Konzession für die Errichtung und den Betrieb des Tiefwasserhafens JadeWeserPort;
  • einen Infrastrukturfond bei dem Erwerb einer Beteiligung an einer Hafenbetriebsgesellschaft.